Daten für die eigene Ahnenforschung

Wer mit der Ahnenforschung neu beginnt, fragt sich zunächst, wo er anfangen soll, welche Daten für die Familienforschung interessant sind und wie er diese Daten sinnvoll und übersichtlich sortiert und archiviert.

Zunächst sammelt der Familienforscher die Namen und Informationen aller ihm bekannten Personen.
Im nächsten Schritt werden denn die lebenden Verwandten befragt. Dabei sind sowohl Geschichten und Erzählungen von Interesse als auch historische Dokumente und Bilder. Zuletzt nutzt der Ahnenforscher öffentliche Archive und Datenbanken für die Vervollständigung seiner Ahnenforschung.

Welche Informationen sammeln?

Für die eigene Familienforschung benötigt der Ahnenforscher entsprechende Angaben zu den Personen im Stammbaum. Von großem Interesse sind dabei die folgenden Angaben:

Woher kommen die Informationen?

Für all diese Informationen gibt es verschiedene Quellen, die der Ahnenforscher für seine Familienforschung nutzt:

Im Internet gibt es inzwischen tatsächlich viele Anlaufstellen für die Sammlung von Daten für den eigenen Stammbaum. Durch andere Ahnenforscher wurden bereits umfangreiche Datenbanken aufgebaut, die anderen Forschern bei der Forschung hilfreich sein können. Einige online-Datenbanken halte ich für besonders hilfreich.

Verarbeitung der Ahnenforschungsdaten

Während der Forschungsarbeit kommen schnell große Mengen an Informationen und Unterlagen zusammen:

Alle gesammelten Informationen müssen sorgfältig ausgewertet, geordnet und archiviert werden. Für die Sammlung der Unterlagen sollte sich der Ahnenforscher Ordner mit Klarsichthüllen anlegen.

Für die Verarbeitung und übersichtliche Archivierung der gesammelten Familiendaten gibt es spezielle Software. Neben kommerziellen Lösungen existieren inzwischen auch Programme als Freeware für die Sammlung der Familiendaten.
Meistens lässt sich aus diesen datenbankbasierten Programmen direkt der gewünschte Stammbaum oder eine Ahnentafel generieren und ausdrucken. Wir stellen Programme zur Verarbeitung der Ahnenforschungsergebnisse vor.